Montag, 2. März 2015

Ich back´s mir- dieses Mal mit Blaubeeren und viel Schokolade

Clara von Tastesheriff und ich hatten den selben Gedanken - was mache ich bloß mit diesen leckeren Blaubeeren. Mit einer schönen Tasse Kaffee habe ich mich also aufs Sofa verkrümelt und in meinen Backbüchern und Rezepten gestöbert. In dem Buch "Meine feine Chocolaterie" (hier nochmal ein riesen Dank an Sonja, die mir dieses Buch geschenkt hat, da sie meine Leidenschaft für Schokolade nur zu gut kennt) bin ich fündig geworden -Blaubeerbrownies. Ich finde die Kombination sowieso sehr lecker und Brownie ist einer meiner Lieblingskuchen. Natürlich sind während des Suchens noch mehr Rezepte auf meine todo-Liste gewandert und ich bin mal gespannt, ob ich sie jemals ganz abgearbeitet bekomme...

 

Das Rezept für Brownies ist ja eigentlich recht einfach, wichtig ist, den richtigen Zeitpunkt zum Rausholen nicht zu verpassen, denn sonst wird der Teig zu trocken. Ich mache darum lieber einmal öfter die Stäbchenprobe. 
(Ich esse am liebsten das MitteMitteStück, das so richtig schön "schlotzig" ist :-) )




Zutaten
200 g Vollmilchschokolade
(oder wer es etwas kräftiger mag nimmt 100 g Zartbitterschokolade und 100 g Vollmilchschoki)
2 EL Kakaopulver, ungesüßt
5 zimmerwarme Eier
150 g brauner Zucker
125 g Mehl
1 Prise Salz
250 g Blaubeeren
Blaubeermarmelade

Zubereitung
1.Eine Backform (25x25) mit Backpapier auslegen.
2.Schokolade kleinhacken und zusammen mit der Butter entweder in der Mikrowelle oder über dem heißen Wasserbad schmelzen.
Etwas abkühlen lassen.
3.Den Ofen auf 180 °C vorheizen. 
4.Das Kakaopulver mit ca. 3-4 EL lauwarmem Wasser verrühren. 
5.Eier und Zucker schaumig schlagen. 
6.Mehl und Salz unterheben.
7.Flüssige Schokobuttermasse und aufgelöstes Kakaopulver unter- rühren. 
8.Den Teig in die Form füllen und ca. 150 g der Blaubeeren darauf verteilen. 
9.Ca. 25-30 Minuten backen. 
 
Ich habe, anders als im Rezept, den noch heißen Kuchen mit Blaubeermarmelade bestrichen und dafür weniger Beeren in den Teig getan.  So wurden die Brownies noch saftiger...
Wenn der Kuchen etwas abgekühlt ist, die restlichen Beeren darauf verteilen.



Dann wünschen wir euch noch einen schönen Tag und viele Glücksgefühle mit und ohne Schokolade!!
Melanie&Sonja

Keine Kommentare: