NougatBirnenkuchen-und wie das mit dem Wichteln eigentlich funktionieren sollte

Um den Geschenkewahnsinn etwas zu drosseln haben wir innerhalb der Familie das Wichteln eingeführt. Dazu treffen wir uns, um bei Kaffee und Kuchen den von und zu Beschenkenden zu ziehen. Leider müssen wir jedes Jahr aufs Neue feststellen, dass die Geschenke trotzdem nicht weniger werden und das mit dem geheim klappt auch nicht immer... :-) Trotzdem macht es sehr viel Spaß und bietet mir die Gelegenheit mal wieder einen Kuchen zu backen. Da meine Schwiegermutter eine Sahnetorte machen wollte war ich auf der Suche nach einem Obstkuchen. Erfolgreich wie ihr seht, denn der Kuchen ist sehr lecker und mal etwas anderes als ein Apfelkuchen-der natürlich auch nicht zu verachten ist.



 

Zutaten
75 g Nougat
3 kleine Birnen
75 g Butter
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker, 
oder 1 EL selbstgemachter Vanillezucker
2 Eier
125 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g gemahlene Haselnüsse

  1. 50 g Nougat schmelzen.
  2. Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
  3. Eier nach und nach dazugeben und weiterschlagen.
  4. Mehl, Backpulver und Haselnüsse in einer Schüssel vermengen und zusammen mit dem Nougat unter die Buttereimasse heben. 
  5. Birnen schälen, halbieren und mit einem kleinen Löffel vorsichtig das Kerngehäuse entfernen.
  6. Form fetten und den Teig einfüllen.
  7. Die Birnenhälften gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
  8. Bei 175°/150° ca. 25 Minuten backen.



Euch viel Spaß beim Nachbacken, eine schöne Vorweihnachtszeit...und  entspanntes Geschenkekaufen...
Melanie&Sonja

Kommentare

Franzi von spoon and key hat gesagt…
Hallo ihr 2!
Das mit dem Wichteln ist eine sehr schöne Idee! Und wenn dann noch ein kleines Kaffeekränzchen stattfindet - noch besser :-) Der Kuchen dazu sieht köstlich aus, ein bisschen Obst ist in dieser Zeit des Jahres auch wirklich nicht zu verachten, bei dem ganzen Süßigkeiten ;-)
Liebe Grüße!
Franzi
Liebe Franzi,
danke für deinen lieben Kommentar!
Liebe Grüße Sonja& Melanie