Freitag, 23. Mai 2014

Salat mit gebratenem Rhabarber, Ziegenkäse und karamellisierten Zwiebeln

Da Sonja momentan in Amerika die kulinarische Landschaft erkundet, muss ich hier die Stellung halten und Euch alleine mit neuen Rezepten verwöhnen. Ich bin schon riesig gespannt, was sie alles zu berichten hat und ein paar Eindrücke hat sie mir natürlich schon zukommen lassen, wie eine ewiglange Schlange vor einem Cupcakeladen in Manhattan. Aber da wird sie euch dann bestimmt noch genaueres berichten...
So muss ich aber meine Idee zunächst alleine umsetzen. Die kam mir gestern, als ich mit meinem Mann Stephan und einem befreundeten Pärchen in der Kölner Oper war und mir Mozart angehört habe. Ich musste mal wieder feststellen, dass seine Musik mir etwas zu leicht ist. Aber dafür konnte ich dabei gut meine Gedanken schweifen lassen und mir kam die Idee zu dieser Reihe. Fairerweise muss ich sagen, dass eigentlich das Gespräch in der Pause den Ausschlag gab, als wir Frauen feststellten, dass unsere Männer beide abends keine Kohlenhydrate mehr essen uns es manchmal gar nicht so einfach ist unter diesen Voraussetzungen Abwechslung auf den Tisch zu bringen. So sagte ich einfach heraus, dann poste ich doch was ich so mache...
Und  hier bin ich und stelle euch meinen ersten GutenAbendSalat vor. Da, wie ihr euch vielleicht denken könnt, zwischen ich bin fertig und muss schnell servieren, da hungrige Mäuler am Tisch sitzen, nicht viel Zeit bleibt, gibt es leider nicht ganz so viele Fotos.

Ihr braucht für 2-3 Portionen
1 Packung Feldsalat
2-3 Stangen Rhabarber
Ziegenkäserolle 
1 rote Zwiebel
6 EL Olivenöl
30 g Honig+etwas für den Käse
100 ml roter Fruchtsaft (wenn möglich Kirsche)
2-3 Stängel frischen Thymian
3 EL Himbeeressig
1 TL Senf
Pfeffer, Salz

Salat putzen und waschen.
Die Zwiebel pellen, halbieren und in Streifen schneiden. In einer Pfanne mit 1 EL Öl ca. 5 Minuten dünsten. Den Honig dazugeben und nochmal ca. 5 Minuten karamellisieren lassen. Mit Saft ablöschen und einkochen lassen, so dass ein Sirup entsteht.
In der Zwischenzeit den Rhabarber waschen und in Stücke schneiden.In eine Schüssel füllen und mit dem Zwiebel-Karamell-Sirup übergießen und marinieren lassen.
Die Ziegenkäserolle in ca. 8 Stücke schneiden auf ein mit backpapier ausgegleidetes Backblech legen. Mit etwas Honig übergießen und den Thymian darauf verteilen. Für 6 Minuten in den Ofen.
Die Rhabarberstücke aus dem Sirup nehmen und in 1 EL Öl rundherum anbraten.
Zwiebeln und Sirup trennen. Für die Vinaigrette Essig, restliche Öl, Senf und Sirup aufschlagen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Salat mit gebratenem Rhabarber, Zwiebeln und Käse anrichten und mit der Vinaigrette übergießen.
Das Süße der Zwiebeln und das Saure des Rhabarbers schmecken einfach super zusammen...
Aber probiert es selber :-)



Keine Kommentare: