Mittwoch, 7. Mai 2014

3x Spargelsalat

Wir sind von einer lieben Freundin gefragt worden, ob wir denn nicht passend zur Spargelzeit ein paar Salatrezepte einstellen könnten. Gefragt, getan... Sonja brachte zum Grillen diesen köstlichen SpargelHimbeerWalnuss Salat als unsere 1. Variante mit:

 
Zutaten:

500g grünen Spargel
1 Schale Himbeeeren
1 Handvoll Walnüsse
2 Tl Honig
2 El weißen Balsamico
3-4 El (Zitronen-)Olivenöl oder Walnussöl
1 Klecks Senf
Salz, Pfeffer; Chiliflocken
1 Handvoll Parmesanhobel

 Den Spargel von den holzigen Enden befreien. Das funktioniert ganz einfach, wenn man die Enden abbricht. Sie brechen dort wo der holzige Teil auffhört. Den Spargel schräg in Stücke schneiden und in etwas Öl bissfest braten. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Ein paar ganze Himbeeren behalten und den Rest durch ein Sieb streichen. Daraus mit 1 Tl Honig, Essig und Öl eine Marinade anrühren. Mit Salz, Pfeffer, Chili und Senf abschmecken und über den Spargel gießen.

Die Walnüse in einer Pfanne rösten und mit 1 Tl Honig beträufeln.

Den Spargel zusammen mit den Himbeeren, Nüssen und Parmesan anrichten.



Variante Nr 2, die es heute zum Abendessen gab:

Spargelsalat mit Pinienkernen, Ziegenfrischkäse und karamellisierten roten Zwiebeln




Zutaten:

500 g weißer Spargel
500 g grüner Spargel
Salz, Pfeffer
1 TL + 1 EL brauner Zucker
1 Pck. Pinienkerne
2 rote Zwiebeln
3 EL Olivenöl
4 EL dunkler Balsamico-Essig
3 EL heller Balsamico-Essig
grüner Salat nach Wahl
6-8 Blätter roter Sauerampfer (wenn ihr habt, ansonsten könnt ihr auch eine Packung gemischten Salat nehmen)
1 Topf Ziegenfrischkäse 
3-4 Stängel Kerbel

Den  Spargel waschen, den weißen schälen und beide Sorten in schräge Stücke schneiden. Die holzigen Enden nicht verwenden.
Wasser aufkochen und Salz und 1 TL Zucker dazugeben. Zunächst den weißen ca. 10 Minuten kochen, den grünen zufügen und weiter 10 Minuten bissfest garen. Den Spargel abtropfen lassen.

Pinienkerne in einer Pfanne rösten, wenn sie leicht gebräunt sind herausnehmen. Zwiebeln schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. In der selben Pfanne glasig dünsten. Mit 1 EL Zucker bestreuen und unter Rühren karamellisieren. Mit dem dunklen Balsamico-Essig ablöschen und ca. 6-8 Minuten einköcheln lassen.

Salat waschen und anrichten. Für das Dressing 3 El Essig, Salz, Pfeffer und Zucker vermischen und Öl unterschlagen.
Spargel auf dem Salat anrichten und mit dem Dressing übergießen. Pinienkerne und Karamellzwiebeln darauf verteilen. Den Ziegenkäse mit 2 Teelöffeln darüberbröckeln. Mit Kerbel dekorieren. (Wer keinen Kerbel mag, lässt ihn einfach weg)

Schade, dass der Salat schon verputzt worden ist. Während ich die Rezepte schreibe, krieg ich schon wieder Hunger :-)



Als 3. Variante: gebratener grüner Spargel im Speckmantel mit Rucolapesto

 

Zutaten für das Pesto:

1 Bund Rucola
50 ml Olivenöl
1 Knoblauchzehe
30 g Parmesan
2 El gesalzene Macadamianüsse
Salz,Pfeffer 


Rucola waschen und trockenschleudern. In eine hohe Schüssel geben. Geschälte Knoblauchzehe, Öl und Nüsse dazugeben und mit dem Pürierstab zerkleiner, so dass eine homogene Masse entsteht. Parmesan fein reiben und unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und wenn nötig das Pesto mit Olivenöl übergießen. So hält es sich im Kühlschrank ca. 2 Wochen. (Falls ihr es vorher  nicht schon aufgegessen habt)



 


Den Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Einen Teil der Stangen mit Speck umwickeln. In einer Pfanne mit Olivenöl bissfest braten. Anrichten und mit dem Pesto übergießen. Dazu frisches Baguette.
Lasst es euch schmecken...

Keine Kommentare: