Mittwoch, 26. März 2014

Mini Gugl



Es ist wieder soweit, Tastesheriff hat wieder ihren monatlichen Backaufruf gestartet. Dieses Mal rund um das Thema Gugelhupf & Co. Und wir sind natürlich auch wieder dabei und haben uns drei leckere Kreationen für euch ausgedacht.




Als Förmchen haben wir die vielleicht schon bekannten "Mini-Gugl" verwendet. Hiermit können 18 kleine Gugl gebacken werden. Ein einfaches Grundrezept für den Guglteig kann je nach Geschmack mit anderen Zutaten abgewandelt werden. Das Rezept ist einfach zu merken, denn man nimmt alle Grundzutaten "eischwer", d.h. 1 Ei (Gr.M) wiegt ca. 50g und so schwer ist dann auch der Rest:

Grundrezept für 18 Mini-Gugl:

1 Ei
50 g Butter
50 g Zucker 
(nach Belieben mit Vanillezucker)
50 g Mehl
Msp. Backpulver
Butter schaumig rühren, anschließend Ei und Zucker zugeben. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Auf Gugl Förmchen verteilen.

Bei 180 Grad ca. 10-12 Min. backen.

Als erste Rezept-Variation zeigen wir euch diese weißen Johannisbeer-Küsschen:





1 Grundrezept Mini Gugl (s.o.)
8 weiße Ferrero Küsschen
kl. Schale Johannisbeeren
50g gem. Haselnüsse
ggf. Milch o. Rum
weiße Schokolade oder Kuvertüre

Grundteig zubereiten, Küsschen klein hacken und mit den gem. Nüssen unterheben. Wenn der Teig zu fest ist etwas Milch oder Rum unterrühren. Johannisbeeren abzupfen und vorsichtig unter den Teig rühren. Auf die Förmchen aufteilen und backen. Nachdem die Gugl abgekühlt sind mit geschmolzener, weißer Schokolade verzieren.


 





Als zweites Rezept haben wir diese kleinen Limetten-Joghurt-Gugl für euch gebacken:



 1 Grundrezept Mini Gugl + 50g Mehl
abger. Schale und Saft 1/2 Limette
50g Limetten o. Zitronenjoghurt
 Puderzucker
 1 Limette (Saft und Zesten)

Grundrezept mit insgesamt 100g Mehl zubereiten. Schale und Saft 1/2 Limette hinzufügen. Joghurt unterrühren und in den Guglförmchen ca. 12 Min. backen.

Puderzucker mit Limettensaft verrühren und die abgekühlten Gugl damit glasieren. Mit Limettenzesten (Abrieb) bestreuen.



 

 


 Als letztes kommt noch eine Schokovariation:


 

Ihr nehmt zusätzlich zum Grundrezept
1EL Kakao
50 g geschmolzene Schokolade
1 EL Blaubeermarmelade

Alles einfach unter den Teig heben und in Guglformen füllen. Für diese Variante haben wir etwas größere Guglformen genommen.

 

Wie ihr das Frosting macht erfahrt ihr bald in einem neuen Cupcakepost!




Kommentare:

Gesa von Ge-sagt hat gesagt…

Hallo Ihr Zwei,

wow, das sieht ja wirklich wahnsinnig lecker aus. Die Fotos sind wunderschön und die Rezepte klingen klasse. Da werde ich bestimmt bald was nachbacken!
Viele Grüße
Gesa

Dandelion hat gesagt…

Alle drei Varianten klingen sehr lecker, da kann ich mich kaum entscheiden. Ich würde aber vermutlich die mit Limette ausprobieren :)
Liebe Grüße

dieZuckerbäckerin hat gesagt…

Ohhh, Yum Yum!
Deine Gugl-Variationen sehen super köstlich aus!
Liebste Grüße,
Eva-Maria

Cornelia Weidenauer hat gesagt…

Hallo!

Also die Gugls sehen sehr lecker aus :)
Die Bilder sind ja toll!

Liebe Grüße!

Caramelja FoodandStyle hat gesagt…

Vielen Dank! :-)