Montag, 14. Oktober 2013

Mini - Quiches



Die Mini-Quiches lassen sich prima in Muffinförmchen backen und sind schnell zubereitet. Beim nächsten Mal würde ich auch die doppelte Menge machen, da alle direkt verputzt waren...

Ich habe 2 Varianten zubereitet. Als erstes mit Feigen & Ziegenkäse:


Für 1 Muffinblech mit 12 Förmchen benötigt man:

1 Rolle fertigen Blätterteig (Kühlregal)
3 frische Feigen 
1-2 Rollen Ziegenkäse
etwas flüssigen Honig und Pfeffer o. Chiliflocken

Mit Hilfe eines Glas o.ä. schneidet man Kreise aus dem Blätterteig und legt diese in die gefetteten Mulden der Muffinform (so dass ein kl. Rand entsteht). Anschließend schneidet man den Ziegenkäse und die Feigen in Scheiben und legt beides übereinander auf den Blätterteig. Zum Schluss träufelt man etwas Honig oben drüber. Wer mag kann alles noch mit etwas Pfeffer oder Chiliflocken würzen. 



Im vorgeheizten Ofen werden die Quiches bei ca. 180 Grad gebacken bis der Blätterteig leicht gebräunt und knusprig ist (ca. 15-20 Min.).




Da ich noch Ziegenkäse und Feigen übrig hatte, aber keinen Blätterteig mehr, habe ich beides in Scheiben geschnitten und mit einem Zahnstocher aufgespießt. Verfeinert wurde alles mit Balsamicocreme und Pinienkernen.




Die 2. Variante war mit Zwiebeln & Speck:




Für 1 Muffinblech mit 12 Förmchen benötigt man:

1 Rolle Blätterteig oder Mürbeteig* (Kühlregal)
1 kl. Packung Speck- oder Schinkenwürfel
3-4 Frühlingszwiebeln
1 Ei
1/2 Becher Sahne
50g geriebenen Käse
Salz und Pfeffer

Aus dem Teig wieder Kreise ausstechen, die etwas größer sind als das Loch der Muffinform. Den Teig auf die gefetteten Förmchen verteilen. Darauf die Speckwürfel und die klein geschnittene Frühlingszwiebel verteilen. Das Ei mit der Sahne und dem Käse vermischen und mit Salz&Pfeffer würzen. Den Guss über die Quiches gießen (am besten mit einem Löffel) und alles bei ca. 180 Grad 15-20 Min. backen.


* Wer den Mürbeteig lieber selber machen möchte, hier noch ein Rezept:

200g Mehl
100g Butterflöckchen
1/2 Tl Salz
1 Ei

Alles zu einem Teig verkneten und diesen min. 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend ausrollen und wie oben beschrieben weiter vorgehen.


Keine Kommentare: